Unsere Vorfahren, unsere Ahnen, die Kelten, kannten Schriftzeichen.

Sie benutzten jedoch kein Papier, sondern schrieben oder ritzten ihre Texte in die Wände ihrer Burgen, welche grösstenteils aus Holz bestanden.

Was ist OLH?

Die Oera Linda Handschriften sind ein Überbleibsel der Frühgeschichte Europas.

Sie sind jedoch als Fälschungen umstritten und werden als Märchen oder Parodie auf die christliche Bibel etabliert.

Mir selbst gefällt sie. Die Schrift inspiriert mich, auch der Inhalt fasziniert mich, ob wahr oder nicht wahr.

Mit der Wahrheit ist es wie mit Tauziehen, mal zieht die eine Hälfte, dann wieder die andere, und beide geben keine Ruhe.

Ich selbst habe mich dafür entschieden, den Tau gar nicht erst in die Hand zu nehmen. Ich picke auf meinem Weg nur das auf, was mir gefällt und mein Herz höher schlagen lässt.

 

Der Gedanke, dass unser Alphabet ursprünglich aus einem Kreis geformt wurde, wie auch der Jahreskreislauf der Kelten,  finde ich wunderschön. Und diese Faszination übertrifft jedes Bedürfnis meinerseits, im Recht sein zu wollen.

Wenn dir die Schrift auch gefällt, kannst du sie hier downloaden und für das Word installieren.

Das TH habe ich unter dem Zeichen & gespeichert und das NG ist das Zeichen %

Zahlen sind nicht dabei

 

Viel Spass:

Oeralinda-Regular.ttf
ttf File 18.2 KB

Wer mehr darüber wissen möchte, dem empfehle ich dieses Buch, geschrieben von Harm Menkens.

Es wird nicht mehr gedruckt, ist aber als Secondhand noch erwerbbar.

 

Hier den Link zu Amazon:

 

https://www.amazon.de/-/en/Harm-Menkens/dp/3926328088